Sonderprogramm Wien

Ohne Titel

Antoinette Zwirchmayr Akademie der Bildenden Künste Wien A2013, 1:50

Beleuchtet wie die zentrale Figur auf einer Bühne steht der Körper hier als schweigendes Monument im Bild. Dabei gleicht die runde Silhouette der Frau einer porösen Landschaft aus Haut. Über dieses Körper-Gebirge ziehen die rhythmisch auftretenden Dampfwölkchen wie Nebelschwaden. Daneben wird das Abgebildete lyrisch mit der deutlich sichtbaren Präsenz des Filmkörpers verknüpft.
Durch den physisch entstandenen roten und gelben Lichteinfall, der wie am Ende einer Filmrolle in der Kamera beim Schießen des Materials seine Markierungen hinterlässt, wird eine Verbindung zum analogen Filmmaterial gezogen.